Pressearchiv
10.12.2018, 16:41 Uhr
Hauptroute des Radwegekonzeptes sicher machen
PM-VIII-67
CDU-Fraktion beantragt Teilstück der Mahlsdorfer Straße sicher und nutzerfreundlich umzugestalten (Drs.Nr. VIII/0627).

Die Mahlsdorfer Straße ist im Rahmen des im Mai 2011 beschlossen Radwegekonzeptes (BVV-Beschluss-Nr. 1097/51/11) im Zielnetz als eine Hauptroute ausgewiesen worden. Als wichtige Verbindungsstraße zwischen Treptow-Köpenick und Hellersdorf-Marzahn wird sie insbesondere von radfahrenden Anwohnern aus dem umliegenden Märchenviertel und Uhlenhorst genutzt.

Aktuell besteht auf dem Teilabschnitt Mahlsdorfer Straße zwischen Stellingdamm und der Kreuzung Genovevastraße / Unter den Birken keine Benutzungspflicht des in weiten Teilen sehr maroden Fahrradweges. Das Ausweichen auf die mit bis zu 30.000 Kfz pro Tag stark befahrene Straße birgt allerdings für Radfahrer ein sehr hohes Gefahren- und Unsicherheitspotential. Deshalb weichen Radfahrer letztendlich doch auf den Radweg aus, obwohl dieser teilweise nur wenige Zentimeter breit und stark durchwurzelt ist, sowie durch seine abwechselnden Fahrbahnbelägen eine zusätzliche Unfallgefahr darstellt. Da manche Radfahrer als letzten sicheren Ausweg nur das Befahren des Gehweges sehen, ist eine gesamte und neue Umgestaltung im Sinne aller Verkehrsteilnehmer dringend erforderlich.

Zusatzinformationen zum Download

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU-Fraktion Treptow-Köpenick (Berlin)  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.01 sec. | 22775 Besucher