Weitere Meldungen
06.09.2017 | Markus Föhrenbach

Für die Buslinien 165 und N65 ist von der BVG der neue Haltestellenstandort Wasserstraße/Schnellerstraße errichtet worden.
Aufgrund des neuen Einzelhandelsareals in der Schnellerstraße gegenüber dem Zentrum Schöneweide setzte sich auch die Fraktion der CDU dafür ein, dass in der Schnellerstraße stadteinwärts und stadtauswärts zwischen den Haltestellen S-Bahnhof-Schöneweide und Schnellerstraße/Karlshorster Straße ein weiterer Haltestellenstandort errichtet wird.
„Somit ist nun für die Besucher
, welche den öffentlichen Nahverkehr nutzen, der Ein- und Ausstieg im Nahbereich der Einzelhandelsgeschäfte möglich“, so der Bezirksverordnete Markus Föhrenbach.  

weiter

10.07.2017 | Markus Föhrenbach
Ergebnis jahrzehntelanger Verharmlosung von Linksextremismus / -radikalismus

Mein Dank gilt allen Polizisten für Ihren unermüdlichen Einsatz bei den gewalttätigen Demonstrationen und Auseinandersetzungen in Hamburg.
Ich wünsche allen verletzten Polizisten gute Besserung und eine schnellstmögliche Genesung.   

weiter

06.07.2017 | Maik Penn MdA

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,
zwischen Weihnachten und Neujahr 1990 schrieb ich Helmut Kohl einen Brief und brachte meine Freude über den Mauerfall und die ersten gesamtdeutschen Wahlen - einschließlich dem überragenden Erfolg für die CDU - zum Ausdruck. Diesem Bundeskanzler haben wir viele Dinge zu verdanken, vor allem die Einheit Deutschlands und ein geeintes Europa.


06.07.2017 | Cornelia Flader

Das Bezirksamt hatte der Bezirksverordnetenversammlung eine Bezirksamtsvorlage vorgelegt mit der Bitte, die Errichtung eines Schulzentrums mit Grund- und Oberschule im Entwicklungsgebiet Adlershof (Hermann-Dorner-Allee/ Eisenhutweg) unter der Voraussetzung des Vorliegens der planungsrechtlichen und haushaltsmäßigen Bedingungen zu beschließen. Den letzten Schulneubau konnten wir vor über 20 Jahren feiern. Endlich haben wir die große Chance, in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie eine neue Schule bauen zu können.


06.07.2017 | Fritz Niedergesäß

Ein Glück für Berlin, dass es im 19. Jahrhundert kluge Ingenieure und Stadtplaner gab, die weit in die Zukunft geplant haben. Es gab noch keine Autos als die großen Alleen in Ost und West angelegt wurden. Ebenso das einzigartige Ver- und Entsorgungssystem der Berliner Wasserbetriebe. Dazu kamen dann die Leitungen für die Strom-, Gas- und Telefonversorgung. Also wurden die Straßen in erster Linie Räume, in denen die Schlagadern der Ver- und Entsorgung für die Bevölkerung und der Wirtschaft untergebracht wurden. Zuerst die Reichsbahn, dann S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn, diese Systeme sind das Rückgrat des Großraums Berlin für die Verkehrserschließung. Die Buslinien kamen erst im 20. Jahrhundert dazu.


25.06.2017 | Markus Föhrenbach

Der von der CDU-Fraktion eingereichte Antrag, die Lichtsignalanlage stadteinwärts im Bereich Adlergestell / Glienicker Weg zu optimieren und den tatsächlichen Erfordernissen des Verkehrs anzupassen, wurde in der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 22. Juni 2017 beschlossen.

weiter

25.06.2017 | Markus Föhrenbach

In den letzten Monaten und Jahren hat gerade in Berlin die physische und psychische Gewalt unter anderem gegen Polizisten, Feuerwehrleute, Rettungskräfte, Mitarbeiter der Ordnungsämter, Flüchtlinge, ehrenamtliche Helfer, homosexuelle Menschen, Behördenmitarbeiter, staatlichen Institutionen und politisch oder religiös andersdenkenden Menschen, aber auch gegen Gebäude, Gegenstände und fremdes Eigentum stark zugenommen.

weiter

10.06.2017 | Markus Föhrenbach
Treptow-Köpenick hat einen neuen Regionalligisten

Die CDU Treptow-Köpenick gratuliert der VSG Altglienicke zum Aufstieg in die Regionalliga-Nordost. Am letzten Spieltag der Saison 2016/2017 wurde der viel umjubelte Aufstieg durch ein 2:2 bei Lichtenberg 47 perfekt gemacht.


03.06.2017 | Maik Penn, MdA

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

was für ein großartiger Auftakt in das Wahljahr 2017!? Im Saarland, in Schleswig-Holstein und NRW hat die CDU teils deutliche Stimmenzuwächse erfahren. Annegret Kramp-Karrenbauer bleibt Ministerpräsidentin, Daniel Günther und Armin Laschet werden neue Regierungschefs für die Union. In bundesweiten Umfragen nähern wir uns wieder der 40%-Marke und auch die Berliner CDU ist aktuell stärkste Kraft. Wir liegen gar oberhalb des starken Ergebnisses von 2013 mit neun Abgeordneten.

03.06.2017 | Prof. Dr. Niels Korte
Viele von Ihnen und Euch haben es bei unserem ersten erfolgreichen Wahlkampfstand zur Bundestagswahl auf dem Bölschefest selbst erlebt: Das Interesse an bundespolitischen Themen ist schon vier Monate vor der Wahl so groß wie schon lange nicht mehr. Viele Bürgerinnen und Bürger fragten uns auch ganz direkt, warum sie im September für die CDU stimmen sollen. Wir alle kennen viele gute Gründe, aber der Sommeranfang hat uns ein weiteres unschlagbares Argument für unsere Union und unsere Kanzlerin gebracht:

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU-Fraktion Treptow-Köpenick (Berlin)  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.33 sec. | 89421 Besucher